WIE WEISS MAN, WELCHER KREDIT DER RICHTIGE IST?

Möchte man sich Geld ausleihen ist zunächst das Wichtigste, das günstigste Kreditangebot zu finden, um die Kosten so niedrig wie möglich zu halten. Lesen Sie hier, auf was Sie bei der Suche nach dem richtigen Kredit achten müssen.

        

Bei der Aufnahme eines Kredits lohnt es sich, genug Zeit zu investieren, um das Angebot zu finden, welches am besten zu einem passt. Verschiedenes muss bedacht werden, bevor man einen Antrag stellt.

Wie viel Geld benötigen Sie?

Bevor man sich nach einem Kredit umschaut ist es wichtig, sich zunächst darüber Gedanken zu machen, wie viel Geld man sich ausleihen möchte. Das entscheidet, welcher Kredit am besten zur eigenen Situation passt. Die Kreditsumme bestimmt, für welche Art von Kredit man sich entscheiden sollte.

Benötigt man kleinere Summen ist ein so genanntes ungesichertes Darlehen in der Regel der Kredit, den man aufnehmen wird.

Für hohe Summen kommt das gesicherte Darlehen infrage, bei dem man Eigentum, wie ein Auto oder eine Immobilie dem Kreditgeber als Sicherheit zu Verfügung stellt. Im Falle, dass man seinen Kredit nicht zurückzahlen kann würde dieses dann in das Eigentum des Finanzinstituts übergehen. Häufig sind es Autokredite, die man als gesichertes Darlehen aufnimmt und wo der Fahrzeugbrief als Garantie hinterlegt wird. Bei Immobilienkrediten gilt das Haus oder die Wohnung eigentlich immer als Garantie.

Für Kleinkredite werden in der Regel Kreditsummen von etwa €1000-€50.000 vergeben. Die meisten Kreditgeber geben die minimalen, sowie maximalen Kreditsummen, die sie anbieten an.

Für wie lange benötigen Sie das Geld?

Um genau den richtigen Kredit zu finden ist es von größter Wichtigkeit, zu planen, wie viel Zeit man zu Verfügung haben möchte, um den Kredit zurückzuzahlen. Verteilt man seine Raten nicht nur über ein paar Monate, sondern über einen langen Zeitraum bedeutet das eine viel geringere monatliche Belastung, sodass man seinen Kredit leichter in das Haushaltsbudget integrieren kann.

Allerdings bedeutet ein längerer Zeitraum auch, dass man nicht nur längere Zeit mit einer zusätzlichen finanziellen Verpflichtung lebt, sondern auch mehr Zinsen zahlt, der Kredit also schlussendlich teurer wird. Deshalb sollte man rechtzeitig alle Möglichkeiten gut untereinander abwägen.

Was sind die Voraussetzungen, um einen Kredit gewährt zu bekommen?

Bevor man einen Kredit beantragt muss man zunächst abklären, ob man die Voraussetzungen erfüllt, die nötig sind, damit der Antrag akzeptiert wird. Es gehören dazu Volljährigkeit, Nachweis eines geregelten Einkommens und ausreichende Bonität, für ein gesichertes Darlehen eine geeignete Garantie, und es sollte auch kein negativer Schufa-Eintrag vorliegen.

Erfüllt man nicht alle Voraussetzungen ist es manchmal möglich, einen Bürgen anzugeben. Dies ist eine Person aus dem Bekanntenkreis, die sich dazu bereit erklärt, den Kredit zu übernehmen, falls der Kreditnehmer seine Raten nicht mehr zurückzahlen kann.

Außerdem bedeutet ein negativer Schufa-Eintrag nicht unbedingt, dass man sich kein Geld mehr ausleihen kann, denn es stehen so genannte Kredite ohne Schufa zu Verfügung. Dies sind meist Sofortkredite, die auch ohne Anfrage bei der Schufa gewährt werden können. Allerdings werden sie in der Regel nicht über einer gewisse Summe vergeben und sie sind außerdem mit hohen Zinsen verbunden. Sie eignen sich nur zur Überbrückung eines eiligen finanziellen Engpasses. Es ist auch ausgesprochen wichtig, sich bei diesen Krediten genügend Zeit zu nehmen, ein Angebot sehr genau durchzulesen, bevor man einen Vertrag unterschreibt, um zu vermeiden, in die Hände eines Abzockers zu geraten.

Mit welchen Zinsen muss man rechnen?

Die Höhe der Zinsen richtet sich nicht nur nach dem Angebot einzelner Kreditinstitute, sondern auch nach Höhe der Kreditsumme und Laufzeit. Bevor man einen Kredit aufnimmt kann man bei den verschiedenen Kreditgebern online mit praktischen Kreditrechnern planen, wie teuer der Kredit wird, je nachdem wie viel Geld man sich ausleiht und für wie lange man es benötigt.

Allerdings sollte man dabei berücksichtigen, welche Gebühren außerdem noch anfallen und sich auch darüber im Klaren sein, dass die Zinsen nicht nur variabel sind, sondern in er Regel auch der individuellen Bonität des Kreditnehmers angepasst werden.

Was noch zu beachten ist

Bevor man sich endgültig für einen bestimmten Kredit entscheidet sollte man sicherstellen, ob man mit dem Angebot des Kreditnehmers wirklich hundertprozentig zufrieden ist. Die meisten Kredite werden mit einer vereinbarten monatlichen Rate über einen festgelegten Zeitraum hinweg zurückgezahlt. Es ist aber ratsam, sich zu erkundigen, ob es möglich ist, eventuell sein Darlehen auch vorzeitig zu tilgen und ob dann Gebühren anfallen. Je nachdem, wie wichtig einem die Flexibilität ist kann es sich lohnen, sich für eine etwas teurere Option zu entscheiden, bei der man die Freiheit hat, sein Geld jederzeit in voller Höhe zurückzuzahlen.

Welche Arten von Krediten gibt es?

Zu Verfügung stehen so genannte Kleinkredite, bei denen es sich aber nicht unbedingt um kleine Kreditsummen handelt – meist kann man sich bis zu etwa €50.000 ausleihen.

Sofort-oder Schnellkredite eignen sich für einen eiligen Finanzbedarf. Sie werden oft nur bis zu €5000 gewährt und sind mit relativ hohen Zinsen verbunden. Sie können unter Umständen ohne Auskunft bei der Schufa angeboten werden.

Klein-und Schnellkredite stehen für jeden Zweck zu Verfügung. Zweckgebundene Kredite gibt es für den Kauf von Autos, wobei das Auto selber als Sicherheit eingesetzt werden kann, und für den Kauf oder Bau einer Immobilie stehen ebenfalls zweckgebundene und gesicherte Darlehen zur Verfügung.

Außerdem gibt es Kredite für Studenten, die zu besonders günstigen Konditionen angeboten werden und nicht auf einmal ausgezahlt werden, sondern monatlich für den Lebensunterhalt von Personen in der Ausbildung sorgen.

Und zuletzt: Ist ein Kredit richtig für mich?

Auch wenn man einen günstigen und seriösen Kredit gefunden hat bedeutet das noch nicht, dass es ratsam ist, ihn tatsächlich aufzunehmen - bevor man sich endgültig für einen Kredit entscheidet sollte man seine finanzielle Situation noch einmal ganz genau überprüfen. Stellt man nämlich während der Laufzeit fest, dass man seinen Ratenzahlungen nicht mehr nachkommen kann hat das eventuell ernsthafte finanzielle Probleme zur Folge.

Deshalb sollte man sich, bevor man einen Kredit beantragt sorgfältig ausrechnen, ob man im Monat genügend Geld zur Verfügung hat, um die Rückzahlungen problemlos zu bewältigen. Außerdem sollte man sich überlegen, ob sich die Aufnahme eines Kredits für einen bestimmten Zweck wirklich lohnt und bedenken, dass eine Anschaffung mithilfe eines Kredits schlussendlich teurer wird. Manchmal kann es sich lohnen, lieber zu warten und das benötigte Geld zuerst anzusparen.

        


Bitte beachten Sie, dass www.whichwaytopay.de nicht für eine persönliche Beratung, entsprechend den Regeln der Regulierungsbehörde BAFin zugelassen ist. Alle Links, Informationen, Daten- und Bildmaterial sind nur zu persönlichen Informationszwecken.

Bitte beachten Sie Unsere Nutzungsbedingungen und Haftungsausschluss.

NACHRICHTEN / TABELLEN Nachrichten / Tabellen

Geld auf Reisen
16 June 2016
Which Way To Pay
Gibt es einen sicheren Weg, Geld in den Ferien unterwegs aufzubewahren? Ein paar Tipps können einen schützen, im Urlaub plötzlich ohne Geld dazustehen!
MEHR LESEN >>
Wer benötigt eine Reiseversicherung?
16 June 2016
Which Way Tom Pay
Es ist bald soweit: Die Urlaubszeit ist fast da, und zahlreiche Menschen haben schon Auslandsreisen geplant. Für die allerschönsten Wochen im Jahr hat man oft Monate sparen müssen und auch schon vorab recht viel Geld ausgegeben.
MEHR LESEN >>
Müssen Haustiere versichert werden?
12 January 2016
Which Way To Pay
Jedes Haustiere benötigt Versicherungsschutz

Registrieren Sie sich für unseren Newsletter